Trainingsplatz

Der Grund bietet mit seinen eingezäunten 1.700 m2 genügend Möglichkeiten für das Einüben von Grundsignalen, die Vermittlung der nötigen Informationen für die Halter und das Training mit Stangen (Slalom), Hürden und Pads (für das Bewegungstraining) – sowie Anzeigeverhalten und Geruchsidentifikation.

Alternativ wird die Leinenführigkeit an der angrenzenden Wiese (nicht eingezäunt) geübt. Damit die Übungen aber auch an anderen Orten funktionieren, steht ein weiterer eingezäunter Grund in Willendorf (ca. 1.800 m2) zur Verfügung.

Kleines Benimm "1 x 1" für die Hundeschule – die 4 Grundregeln:
• Alle Hunde müssen über die nötigen Impfungen verfügen.
• Sämtliche Vierbeiner müssen über die Haushaltsversicherungen oder eine eigene Hundeversicherung versichert sein.
• Die Hinterlassenschaften der Hunde werden ungefragt selbst weggeräumt! (Sackerl vorhanden)
• Jeder bringt seinen eigenen Wassernapf mit. (2 Wasserhähne für ausreichende Flüssigkeitszufuhr vorhanden)

Bitte beachten:
Beim Training verwenden wir Brustgeschirr statt Halsbändern, sowie Schleppleinen statt Zugleinen.

Würge-, Stachel- und Elektroschockhalsbänder sind ein absolute No-Go und führen laut aktuellem Tierschutzgesetz zur umgehenden Anzeige!