AGB

  • Jeder Hundehalter muss die nötigen Grundimpfungen und eine Versicherung für seinen Vierbeiner vorweisen können.
  • Für läufige Hündinnen ist nur Einzeltraining (auf separatem Gelände) möglich – während der Stehtage ist von einem Training abzusehen.
  • Die Bezahlung der Stunde bzw. des Blocks hat vor Beginn der (ersten) Stunde zu erfolgen.
  • Der Hundeführer haftet zu 100% für seinen Hund – die Betreiber der Hundeschule übernehmen keinerlei Haftung.
  • Halter, die ihren Hund körperlich oder seelisch misshandeln, werden automatisch des Platzes verwiesen.
  • Für die VERBINDLICHE Anmeldung zu Vorträgen ist entweder ein (vom Veranstalter im Vorfeld übermitteltes, vom Anmeldenden unterschriebenes) Formular, oder ein vom Anmeldenden versendetes Mail bzw. SMS nötig. Alle nötigen Folgeschritte werden vom Veranstalter umgehend bekannt gegeben.
  • Fotos, die während der Trainingseinheiten gemacht werden, sind für den Halter selbstverständlich jederzeit erhältlich. Die Bilder werden nach Rücksprache mit dem Kunden ev. für Werbematerialien verwendet (Facebook, Flyer, Homepage) der Kunde gestattet dies mit der Unterzeichnung der AGBs laut der aktuell gültigen EU Datenschutzverordnung (sollte er nicht damit einverstanden sein, wird der Passus aus den ABGs gestrichen und es werden keine Bilder von diesem Mensch-Hunde-Team gemacht – es erfolgt zudem keine Weitergabe an Dritte. Es ist strikt untersagt, Fotos von dieser Homepage downzuloaden und weiterzuleiten. Die Zustimmung zur Online-Veröffentlichung kann schriftlich jederzeit verlangt werden - dem wird auch sofort Folge geleistet. Die Zustimmung zur Verwendung in Flyern oder anderen langlebigeren Werbemitteln (Transparente, Plakate) wird explizit eingeholt!
  • Persönliche Daten, die der Klient im Rahmen des Trainings an den Kurshalter übermittelt, werden nicht elektronisch gespeichert oder an Dritte weitergegeben.